Kaffee

Herbaria sucht immer nur 1a Rohstoffe in feinster Bio-Qualität. Das gilt natürlich auch für das Kaffeesortiment. Die Kaffeebohnen bezieht Herbaria von den weltweit besten Anbaugebieten, in denen die Plantagen mit viel Erfahrung gepflegt und die Kaffeekirschen von Hand schonend geerntet werden – und zwar erst, wenn sie auch wirklich reif sind. Der Kaffeeanbau ist für viele Bauern dieser Regionen oft die einzige Einnahmequelle. Umso wichtiger, dass sie für ihr Produkt und ihre Arbeit einen angemessenen Preis bekommen. Ehrensache also, dass Herbaria die Kaffeebauern fair und überdurchschnittlich bezahlt!
Der Unterschied zwischen Espresso- und Kaffeebohnen liegt vor allem in der Dauer der Röstung – für normalen Kaffee werden die Bohnen maximal 15 Minuten geröstet, für Espresso zwischen 15 bis 18 Minuten. Die längere Röstung macht die Bohnen dunkler und glatter, zusätzlich bauen sich die in den rohen Bohnen enthaltenen Säuren ab. In Espresso steckt also weniger Säure als in Kaffee! Noch ein Unterschied: Espresso ist feiner gemahlen.

Zeigt alle 4 Ergebnisse